SolomonK:

Zielwerfen ist doch nur eine billige Ausrede von Verlierern!


Kurz. Prägnant. Sachlich.


So sehe ich den Sachverhalt auch!
Roland

Beitrag melden

Anzeige

Uri Geller kann Zielwerfen! (*grins*)

Beitrag melden

trizero
youroul.com
avatar: trizero
81 703

AlibeWec:

Also, dass es Croupiers gibt, die Zielwerfen können meine ich zu bezweifeln.


Du bist Dir also nicht sicher ob Du es bezweifelst?

Beitrag melden

Nicole

avatar: Nicole
16 77

SolomonK:

Uri Geller kann Zielwerfen! (*grins*)


David Copperfield kann das auch!

Beitrag melden

Nicole

avatar: Nicole
16 77

trizero:

AlibeWec:

Also, dass es Croupiers gibt, die Zielwerfen können meine ich zu bezweifeln.


Du bist Dir also nicht sicher ob Du es bezweifelst?


Vielleicht bezweifelt Sie aber auch, dass es Croupiers gibt?
Die ist ziemlich verwirrend, die Dame!

Beitrag melden

trizero:

Nicole:

Dieser "Sachse" kann doch den Zielsektor vorhersagen.


Aber nur, weil die Kugel bereits eingeworfen wurde und gleichmäßig ihre Bahnen zieht.
Soweit ich KG kenne, wird nur sehr selten ein Einsatz getätigt.
Ein ziel werfender Croupier müsste also zeitlich noch weit vor dem KG ansetzen,
das halte ich für unmöglich.


Man darf nie vergessen, dass jede Zahl irgendwann kommt.
Die Chance, dass der Spruch "Jetzt werfe ich die 3!" einmal Eintritt ist bekannt: 1/37.
Das bedeutet aber auch, dass es in der angekündigten Runde passieren kann!



Sachse:

Der Croupier ist uninteressant. Die sogenannte "Handschrift des Croupiers existiert m. E. nach nicht.
Selbst eine mechanisch immer mit der gleichen Geschwindigkeit eingeschossene Kugel läuft unterschiedlich weit.
Es tritt das Phänomen auf, dass eine Kugel, die z. B. exakt 15 Runden läuft, schon Gesamtlaufzeiten mit der Differenz
von bis zu 1 sec hat. Die Gründe dafür kann man nur in der Laufrinne vermuten.



Ich denke die wenigsten wissen, dass die Kg mit technischen Hilfsmitteln sich trainiert haben
und infolgedessen das Gehör und den 7. Sinn erworben haben.

Beitrag melden

trizero
youroul.com
avatar: trizero
81 703

Hilfsmittel


Sachse hat nicht nur mit Hilfsmitteln trainiert,
sondern eine Stoppuhr auch mit ins Casino genommen.
Ob er sie auch wirklich fürs Spiel benutzt hat,
weiss ich nicht mehr.


Details finden sich bestimmt auch in seinem epochalen Werk Meine Roulette Bibel.
Oder falls er das hier liest... und sich berufen fühlt,
seine Fans mit Weisheit zu beglücken! :-)

Beitrag melden

Murkas

avatar: Murkas
2 22

Es sollen auch Taktgeber in Schuhe montiert werden,
um von Knöpfen im Ohr ganz zu schweigen!

Beitrag melden

Nicole

avatar: Nicole
16 77

Murkas:

Es sollen auch Taktgeber in Schuhe montiert werden,
um von Knöpfen im Ohr ganz zu schweigen!


Ja genau! Und die Kopfcroupiers vergiften die gewinnenden Spieler!


Kann man alles bei James Bond sehen....
Natürlich störe ich mich nicht daran, wenn Daniel Craig sich das Hemd vom Körper reißt!

Beitrag melden

trizero
youroul.com
avatar: trizero
81 703

In einem frühen James-Bond-Film waren Elektromagnete in oder an einem Roulettekessel.


Nun sind die 1960er Jahre dann doch schon ein Weilchen vorbei,
sodass man auf ausgefeiltere Methoden schließen kann.


Andererseits geistern elektromagnetische Kugeln auch noch heutzutage
durch die Köpfe von Roulettefreunden.

Beitrag melden
Anmelden
Hilfe Problem melden Kontakt
Impressum